Skip to content

Beim Immobilienerwerb heute schon an morgen denken - Eine clever geplante Anschlussfinanzierung reduziert die Gesamtkosten beim Haus- und Wohnungskauf

(epr) Sind die individuellen Finanzierungskonditionen fixiert und ist die eigene Immobilie endlich bezogen, heißt es erst einmal: entspannen und genießen! Da jedoch in den meisten Fällen der Kredit nicht innerhalb des Sollzinsbindungszeitraums des Erstdarlehens getilgt werden kann, ist es wichtig, sich rechtzeitig Gedanken über eine entsprechende Anschlussfinanzierung zu machen.

Eine clevere Möglichkeit verkörpert der Abschluss eines sogenannten Forward-Darlehens, mit dem sich bereits bis zu fünf Jahre vor Ablauf der Zinsbindungsfrist eine Anschlussfinanzierung mit besonders niedrigen Zinsen sichern lässt. Dieser Schritt ist vor allem dann sinnvoll, wenn man schon im Voraus die Zinsfalle umgehen möchte: Während der Sollzinsbindung, die in der Regel auf einen Zeitraum zwischen fünf und 25 Jahren angesetzt wird, bleiben die vereinbarten Konditionen und Zinsen unverändert. Sobald die Sollzinsbindung ausläuft, können zwischenzeitlich gestiegene Zinsen jedoch die monatlichen Darlehensraten der Anschlussfinanzierung in die Höhe treiben. Auch wenn die Hausbank automatisch drei Monate vor Ablauf der Sollzinsbindung ein Angebot für die Anschlussfinanzierung offeriert, lohnt es sich in jedem Fall, zu vergleichen. Alternativ zum Forward-Darlehen oder der Fortführung des Erstdarlehens bei der Hausbank ist beispielsweise eine Umschuldung möglich, bei welcher das Kreditinstitut und die Finanzierungskonditionen neu festgelegt werden können. Baufi24 unterstützt Immobilienbesitzer durch eine kostenlose Beratung und vergleicht die Angebote von über 450 Banken und Kreditinstituten. Mit dem praktischen Anschlussfinanzierungs-Rechner auf der Webseite des Baufinanzierungsprofis lassen sich verschiedene Möglichkeiten ganz einfach selbst durchspielen. Die speziell geschulten Baufi24-Mitarbeiter stehen bei allen Vorhaben mit Rat und Tat zur Seite – auch völlig kontaktlos via Videochat. Übrigens: Generell empfiehlt es sich, bei einem niedrigen Zinsniveau wie dem aktuellen eine längere Zinsbindung anzusetzen. Dadurch macht sich der Kreditnehmer von künftigen Zinsschwankungen unabhängig und verringert gleichzeitig die Restschuld, was wiederum die Anschlussfinanzierung vergünstigt. Alle Informationen rund um Zinsen, Sollzinsbindung, Tilgung und Sondertilgungen gibt es unter www.baufi24.de.

Werbung (unbezahlt):
Alle Angaben in diesem Beitrag ohne Gewähr!
Für die Richtigkeit, der hier gemachten Angaben ist allein der Ersteller dieser Pressemitteilung verantwortlich! 
www.easy-pr.de

Du kannst nicht alle Not der Welt lindern, aber du kannst einem Menschen Hoffnung geben.
(Albert Schweitzer)
Weitere Empfehlungen
Juli 2020

Designed using Magazine News Byte. Powered by WordPress.