Skip to content

Ich bin dann mal weg 2.0 – Den Jakobsweg neu entdecken und danach im Moorheilbad entspannen

(epr) Einfach mal alles hinter sich lassen und auf Entdeckungsreise gehen – das wünscht sich so mancher im stressigen Berufsalltag. Dabei denken wir meistens an exotische Reiseziele in der Ferne, für die wir etliche Stunden Flugzeit in Kauf nehmen müssen. Die schönen Landstriche der eigenen Heimat bleiben oft unberücksichtigt, obwohl gerade diese sehr einladend sein können.

Wer Reisestrapazen etwa gegen Wanderschuhe eintauschen möchte, für den ist der Kurort Bad Aibling, wo die Flüsse Mangfall und Glonn zusammenfließen, ein echter Geheimtipp. In Bayerns ältestem Moorheilbad und jüngstem Thermalbad kreuzen sich zwei der deutschen Jakobswege – der südostbayerische und der Münchner. Letzterer teilt sich hier sogar in drei Himmelsrichtungen. Das Städtchen ist also die perfekte Destination für Wanderfreudige. Auf einer Tour durch die Sterntaler Filze erfahren Interessierte mehr über die rund 170 Jahre alte Torfabbaugeschichte der Region, während der Rundmarsch über die „Höchste Ecke“ einzigartige Ausblicke auf die nahegelegene Alpenkette bietet – und das bei nur 30 zu überwindenden Höhenmetern. Der „Meditationsweg“ von Bad Aibling nach Holzkirchen, der in drei Tagesetappen mit den Themen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eingeteilt ist, führt die Wanderer vorbei an zahlreichen Kirchen, Kapellen und Feldkreuzen. Für Hartgesottene ist die Almwanderung im Mangfallgebirge mit ihren Steigungen wie geschaffen. Übrigens: Sind vor dem Start neue Schuhe gefragt, gibt es in Bad Aibling die Möglichkeit, die alten Treter gegen neue einzutauschen. Für den Umtausch erhält man – abhängig von der Übernachtungsdauer – verschiedene Rabattgutscheine. Nach einem aktiven Erholungstag in der Natur empfiehlt sich zum entspannten Ausklang der Besuch der Therme Bad Aibling mit ihrer spektakulären Architektur. So gibt man dem eigenen Körper mit den regionalen Heilmitteln Thermalwasser, Moor und Sole die nötige Kraft zurück. Bei der Moorzeremonie beispielsweise wird zunächst eine Handvoll Moor auf dem Körper verteilt. Dann steigt man für 15 Minuten in ein angenehm temperiertes Dampfbad. Als krönenden Abschluss bieten sich die Liegen im Ruhebereich der Moorkuppel für eine Entspannungspause an. Mehr Informationen unter www.bad-aibling.de.

Werbung (unbezahlt):
Alle Angaben in diesem Beitrag ohne Gewähr!
Für die Richtigkeit, der hier gemachten Angaben ist allein der Ersteller dieser Pressemitteilung verantwortlich! 
www.easy-pr.de

Weitere Empfehlungen
Mai 2020

Empfohlene Beiträge:

Von wegen „aus der Luft gegriffen“ - Innovative Einblasdämmung liefert optimierten Wärme- und Schall...
Der Weg ist das Ziel - Wissenschaftlich bewiesen: Wandern in der Natur ist gut für Körper und Seele
Stubenhocker statt Sonnenanbeter - Lichtlösungen für die heutige „Indoor Generation“
Komm, wir suchen einen Schatz - Auf historischen Pfaden das kulturelle Erbe der Domstadt Naumburg en...
Wohnungssuche leicht gemacht! - Mit Tipps vom Experten schnell und einfach zur Traumimmobilie
Tapetentrend: Wechselstimmung – Eigene Wandkreationen entwerfen statt vorgefertigte Muster nutzen
Maximale Fördersumme und optimale Leistung - Wer auf moderne Öl-Brennwerttechnik umstellt, spart jet...
Aktiv durch Moor und Heide - Schneverdingen lockt mit außergewöhnlichen Eindrücken
Ein Münchner Hotel zum Verlieben - Romantik pur rund um den Schlosspark Nymphenburg
Entlastung für den Hobbygärtner - Eine automatische Beregnungsanlage bewässert den Rasen effizient
High-End Sonnensegelstoffe sind Multitalente! - Große Flächen, wind- und wetterfest, mit starkem UV-...
Einfach frei - In besonderen Camping Resorts in Kroatien wird Natürlichkeit großgeschrieben
Von Gartenträumen und nordischem Flair - Mit dem Rad die vielen Highlights im schönen Wiefelstede en...
Das gönn ich mir! - Relaxen in der Bodetal Therme Thale – Panoramablick inklusive
Ausgezeichnet radeln - ADFC-prämierte Paderborner Land Route lockt mit faszinierenden Landschaften
Schattenspiele - Qualitäts-Sonnenschirme überzeugen durch Designstärke, UV-Schutz und Flexibilität

Designed using Magazine News Byte. Powered by WordPress.